Logo
Frontimage

Wie oft haben wir die warmen Abende genossen, nach dem Grillieren im Liegestuhl gelegen bis die Sonne unterging und die Sterne vom Nachthimmel funkelten.

Und nun diese pächtigen Herbstfarben geniessen, den Wald mit den rotbraunen Buchen zwischen den dunkelgrünen Tannen. Diese warme Stimmung, wenn am Morgen die Sonne ins taunasse Gras scheint, die Spinnenfäden glitzern.

Kastanien aus unserem Garten

Amseln, Meisen, Spatzen vergnügen sich im Garten an den letzten Beeren und Samen.

Die Schafe dürfen noch immer auf die Weide damit die Wiesen sauber abgeweidet einwintern.

Bei unserer Herbstwanderung von St.Moritz über den Albula nach Filisur erlebten wir die wunderschöne Natur im Lärchenwald entlang an Bergbächen und Bergseen, sogar Steinböcke mit ihren Jungen konnten wir beobachten.

    

           Val Bever bei Spinas                                      neugierige Lämmer                       

Im Stall sind auch schon die ersten Lämmer geboren.

Bevor die Bauernmarktsaison zu Ende geht, wird noch fleissig  gebacken. Die Weihnachtsbäckerei beginnt. Der Duft von Zimt und Vanille, die ersten Anischräbeli, Spitzbuben, Brunsli mit viel Schokolade, Totenbeinli und, und, und.

Herrlich diese Auswahl und zur Abwechslung beginnen wir mit Holzen. Den Brennholzvorrat wieder aufrüsten, Misteln für den Markt, Bauholz für den Eigenbedarf.

 

31.10.2015